Abosso (Schiff, 1935) - Das Schiff

Das 11.300 BRT große Motorschiff Abosso wurde 1935 auf der traditionsreichen Werft Cammell, Laird & Company in der englischen Hafenstadt Birkenhead gebaut. Die Abosso lief am 19. Juni 1935 auf dem River Mersey vom Stapel und wurde am 8. September desselben Jahres fertiggestellt. Ihr Eigner war die 1852 als African Steamship Company gegründete Reederei Elder Dempster & Company Limited, die sich auf den Passagier- und Frachtverkehr zu den Vereinigten Staaten und Kanada, aber auch zu exotischen Orten wie Nordafrika, der Karibik, den Kanarischen Inseln und Indien spezialisiert hatte. Sie war das zweite Schiff dieses Namens nach der 1912 in Dienst gestellten 7.782 BRT großen Abosso, die am 24. April 1917 bei Fastnet Rock von dem deutschen U-Boot U 43 auf einer Überfahrt nach Liverpool versenkt worden war. Dabei waren 65 Menschen getötet worden. Die zweite Abosso war 139,29 Meter lang, 19,81 Meter breit und hatte einen maximalen Tiefgang von 9,75 Metern. Ihre zwei Dieselmotoren leisteten 7.200 PS und erlaubten eine Geschwindigkeit von 15 Knoten (27,8 km/h). Die Passagierkapazität lag bei 251 Passagieren der Ersten, 74 der Zweiten und 332 der Dritten Klasse.


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Abosso (Schiff, 1935) - Zusammenfassung ★ ★ Abosso (Schiff, 1935) - Das Schiff ★ ★ Abosso (Schiff, 1935) - Versenkung ★ ★ Abosso (Schiff, 1935) - Fußnoten ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors