Area 54 - Geschichte

Die Band wurde im Jahr 1997 gegründet und bestand aus dem Sänger und Gitarristen Lakis Kyriacou (* 23. August 1978), dem Gitarristen Steve Martin (* 18. Dezember 1978), der Bassistin Laura Salomon (* 27. August 1981) und dem Schlagzeuger Rob Hillman (* 12. September 1976). Zuvor hatte sich die Besetzung der Band mehrfach geändert, wobei Martin Adrian Longley bereits kurz nach der Gründung ersetzt hatte. Nachdem die Band ein erstes Demo namens Fear Inside aufgenommen hatte, erreichte die Band durch den Metal-Hammer-Journalisten Malcolm Dome einen Vertrag bei Dream Catcher Records, worüber im März 2000 das Debütalbum No Visible Scars erschien. Die Aufnahmen hierzu hatten 1999 in Colchester stattgefunden.2003 erschien ein von Dave Chang produziertes zweites Album unter dem Namen Beckoning of the End. Hierauf ist Tomas Lindberg als Gastsänger zu hören. Zum Lied Living a Lie wurde zudem ein erstes Musikvideo erstellt. Im September spielte die Gruppe zusammen mit Kill II This auf deren Tour durch Großbritannien. Im November 2004 nahm die Band ein neues Demo mit dem Produzenten Paul Smith in London auf. Im November 2006 kaufte sich die Band die Rechte an No Visible Scars von Dream Catcher Records zurück und löschte die Aufnahmen, da sie nie wirklich mit der Produktion und dem Artwork zufrieden war. Danach begab sich die Band erneut ins Studio, um ein drittes Album unter dem Namen Bring Out Your Dead aufzunehmen. Das Album wurde im März 2007 veröffentlicht. Nach einem letzten Konzert am 21. September 2007 kam es zur Auflösung der Band. In ihrer Karriere spielte die Band unter anderem in Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland und zusammen mit den Bands und Musikern Gilby Clarke, Blaze Bayley, Overkill und Saxon.


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Area 54 - Zusammenfassung ★ ★ Area 54 - Geschichte ★ ★ Area 54 - Stil ★ ★ Area 54 - Diskografie ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors