Arturo Umberto Illia - Politische Karriere

Bereits 1918 trat Illia in die UCR ein, beeinflusst durch seinen ebenfalls dieser Partei angehörigen Vater und einem Bruder. Ab seinem Umzug 1929 nach Cruz del Eje wurde er intensiv politisch in dieser Stadt tätig. 1935 wurde er in den Provinzsenat von Córdoba gewählt. Zwischen 1940 und 1943 bekleidete er das Amt des Vizegouverneurs von Córdoba unter Santiago del Castillo. Unter der Präsidentschaft von Juan Perón war er zwischen 1948 und 1952 Abgeordneter der UCR im Bundesparlament Argentiniens (cámara de diputados). In der Zeit nach der Abdankung Peróns ab 1955, einer Periode extremer politischer Instabilität mit zahlreichen Regierungswechseln, machte die UCR eine Spaltung durch. Illia trat in den linken Flügel, die Unión Cívica Radical del Pueblo ein und wurde 1963 von dieser Gruppierung zum Kandidaten für das Amt des Präsidenten gewählt. Er gewann die Wahl vor dem rechten Flügel der UCR (Unión Cívica Radical Intransigente) mit 51,3 % der gültigen Stimmen.


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Arturo Umberto Illia - Zusammenfassung ★ ★ Arturo Umberto Illia - Leben ★ ★ Arturo Umberto Illia - Politische Karriere ★ ★ Arturo Umberto Illia - Präsidentschaft ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors