Brenda C. Barnes - Karriere

Barnes wurde 1976 Businessmanager bei der damals zum Pepsi-Konzern gehörenden Wilson Sporting Goods. Während sie an ihrem Master in Betriebswirtschaftslehre (MBA) arbeitete, der ihr 1980 von der Loyola University Chicago verliehen wurde, begann ihre erfolgreiche Karriere. 1981 wurde sie Vizepräsidentin des Marketingbereichs von Frito-Lay bei PepsiCo. Drei Jahre später wurde sie Vizepräsident des Marketingbereichs bei PepsiCo. Innerhalb des Konzerns erreichte Barnes 1991 die Position des Präsidenten von PepsiCo Süd/West und 1993 die des COO von PepsiCo Nordamerika. Bei PepsiCo Nordamerika war sie von 1996 bis 1997 CEO, trat aber 1997 zurück, um sich mehr um ihre drei Kinder zu kümmern. Von November 1999 bis März 2000 hatte sie diese Position bei Starwood Hotels & Resorts inne. 2002 hielt Brenda C. Barnes Gastprofessuren an der Northwestern University, der Kellogg School of Management und dem North Central College. Im Juli 2004 wurde sie Präsidentin, COO und Direktorin der Sara Lee Corp., im Februar 2005 Präsidentin und CEO dieser Firma und im Oktober 2005 Vorstandsvorsitzende und CEO der Sara Lee Corporation. Am 9. August 2010 gab Sara Lee bekannt, dass Barnes als Präsidentin und Vorstandsvorsitzende zurücktrete; sie wolle sich nach einem Gehirnschlag vom 14. Mai desselben Jahres erholen. Sie starb im Januar 2017 an den Folgen eines weiteren Schlaganfalls. Aus ihrer Ehe mit einem PepsiCo-Manager gingen eine Tochter und zwei Söhne hervor.


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Brenda C. Barnes - Zusammenfassung ★ ★ Brenda C. Barnes - Werdegang ★ ★ Brenda C. Barnes - Karriere ★ ★ Brenda C. Barnes - Einzelbelege ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors