Der Tiger - Kritiken

Spannungsreicher Gangsterfilm von ungewöhnlichem Tempo. (…) Ein Spiegel menschlicher Verworfenheit mit ungünstigen Wirkungen auf ungefestigte Zuschauer. – 6000 Filme. Kritische Notizen aus den Kinojahren 1945 bis 1958. Handbuch V der katholischen Filmkritik. 3. Auflage. Altenberg, Düsseldorf 1963, S. 430. Bosley Crowther, Kritiker der New York Times, lobte die Leistung Bogarts und Ted de Corsias. Er zeigte sich jedoch auch von der Brutalität abgestoßen und kritisierte den Film dafür, dass die übermäßige Gewalttätigkeit, den Zuschauer letztendlich langweile. Gute Kamera, knapper Dialog, der manchmal - nicht immer gelingend - menschliche Töne anzuschlagen versucht, und eine Polizeiarbeit, präzise wie am Fließband laufend geschildert, sind die Kennzeichen dieses Films. Evangelischer Filmbeobachter


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Der Tiger - Zusammenfassung ★ ★ Der Tiger - Handlung ★ ★ Der Tiger - Sonstiges ★ ★ Der Tiger - Zitate ★ ★ Der Tiger - Kritiken ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors