Kompromiss Von Caspe - Abstimmung

Am 24. Juni 1412 fand die Abstimmung statt. Anfangs schienen die katalanischen Repräsentanten unentschieden, während die Aragonesen und Valencianer dem Wollhandel Kastiliens näher standen und deswegen für Fernando von Trastámara stimmten. Das Endergebnis – basierend auf den Voten der drei aragonesischen Repräsentanten, der zwei kirchlichen Vertreter Valencias sowie Bernardo de Gualbes als Vertreter des katalanischen Bürgertums – fiel zugunsten Fernandos aus. Am 28. Juni 1412 wurde er als Fernando I. zum König von Aragón ausgerufen.


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Kompromiss Von Caspe - Zusammenfassung ★ ★ Kompromiss Von Caspe - Ausgangssituation ★ ★ Kompromiss Von Caspe - Prozedur ★ ★ Kompromiss Von Caspe - Abstimmung ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors