Schlosskirche Lauchhammer-west - Geschichte

Freifrau Benedicta Margareta von Löwendal übernahm die Lehnsherrschaft über den Ort Mückenberg, das heutige Lauchhammer-West. Sie ließ im Jahr 1737 das Schloss Mückenberg, zu dessen Anlage die Kirche gehörte, errichten. Die Kirche wurde am 31. Oktober 1746 geweiht. Bis zu diesem Zeitpunkt war Mückenberg nach Bockwitz, dem heutigen Lauchhammer-Mitte, gepfarrt. Bereits im Jahr 1848 war die Kirche sehr baufällig und musste rekonstruiert werden. Dabei wurden die Seitenwände nacheinander abgetragen und mit Pfählen im Grund befestigt. Der Eingang wurde in die Giebelwand verlegt, die ebenfalls erneuert wurde. Des Weiteren wurde das Dach neu gedeckt. Nachdem die Kirche 1910 wegen Baufälligkeit gesperrt war, war ein Neubau im Stile der Neogotik geplant. Dieser wurde jedoch durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges nicht ausgeführt. Stattdessen wurde die Kirche erneut saniert. Dabei wurde der südliche Giebel tief ausgegraben, abgetragen und die morschen Eichenpfähle ersetzt. Im Jahr 1939 wurde die Kirche erneut renoviert. Zu DDR-Zeiten verfiel das Gebäude erneut, im Jahr 1987 deckten Mitglieder der Gemeinde das Kirchendach, um den Einsturz abzuwenden. Bei dieser Maßnahme wurden die Dachgauben entfernt. Zu Beginn der 1990er Jahre wurde der Glockenturm stabilisiert. Nachdem weitere Bauschäden hinzukamen, wurde im Jahr 2004 ein Förderverein gegründet. Seitdem wird die Kirche allmählich saniert. Im Jahr 2005 wurde das Kirchendach erneuert, dabei wurden die Dachgauben wieder errichtet. Im Jahr 2006 wurden der Sandsteinsockel, der Außenputz mit Bemalung, die Sonnenuhr und Vergoldungen saniert sowie Fenster und Türen rekonstruiert. Die Sanierungskosten von 2004 bis 2006 betrugen knapp 400.000 Euro.


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Schlosskirche Lauchhammer-west - Zusammenfassung ★ ★ Schlosskirche Lauchhammer-west - Geschichte ★ ★ Schlosskirche Lauchhammer-west - Baubeschreibung ★ ★ Schlosskirche Lauchhammer-west - Innenausstattung ★ ★ Schlosskirche Lauchhammer-west - Nutzung ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors