Stromnetz Hamburg - Versorgungszuverlässigkeit

Die Versorgungszuverlässigkeit von Stromnetzen wird gemessen mit den Kennzahlen SAIDI, CAIDI und SAIFI. Für das Hamburger Stromnetz liegen die Werte im Jahr 2016 bei: Die Bundesnetzagentur veröffentlicht jährlich den SAIDI-Wert der Bundesrepublik zur Darstellung der Versorgungsqualität in Deutschland. Der deutschlandweite SAIDI-Wert, der die durchschnittliche Versorgungsunterbrechung je angeschlossenen Letztverbraucher innerhalb eines Kalenderjahres widerspiegelt, lag im Jahr 2015 bei 12,7 Minuten pro Jahr. In Hamburg sind 95 Prozent der Stromkabel unterirdisch verlegt. So sind sie vor äußeren Einflüssen wie zum Beispiel Unwetter oder Blitzeinschlägen geschützt, können jedoch im Gegenzug dafür bei Tiefbauarbeiten beschädigt werden. Das Stromnetz wird gemäß dem allgemeinen Standard nach dem n-1-Prinzip betrieben, welches sicherstellt, dass für den Fall einer Störung für alle wichtigen Betriebsmittel eine Reserve bereitsteht.


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

★ Stromnetz Hamburg - Zusammenfassung ★ ★ Stromnetz Hamburg - Geschichte ★ ★ Stromnetz Hamburg - Aktuelle Entwicklungen ★ ★ Stromnetz Hamburg - Netzdaten ★ ★ Stromnetz Hamburg - Auftrag ★ ★ Stromnetz Hamburg - Versorgungszuverlässigkeit ★ ★ Stromnetz Hamburg - Steuerung Und üBerwachung ★ ★ Stromnetz Hamburg - Projekte ★ ★ Stromnetz Hamburg - Quellen ★

Weitere Artikel →

This text is licensed under Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. See more / Authors